Gasthof Diewald

Schweinebratl direkt aus dem Ofen
Koch Josef Fuchs setzt auf Rind, Fisch & Wild
Saibling mit Steinpilzknödel
Wirtshaus + Brauerei
Wirt Franz Diewald
Urige Bauernstube
Rund 130 Jahre alte Greißlerei im Gasthof

Beim Gasthof Diewald in Gloggnitz lohnt es sich, genauer hinzusehen oder besser gesagt hinzuschmecken. Neben einer grundsoliden Küche, die regionale Wild-, Rind- und Fischprodukte in den Vordergrund stellt, bietet das Wirtshaus von Franz Diewald eine eigene Brauerei. Das naturtrübe Franzl- und Josef-Bier ist fixer Bestandteil des Standard-Menüs. Im Laufe der Jahre wurde der Braumeister und Wirt experimentierfreudiger, wie das Brennnessel-Bier beweist. Das Hopfen-und-Malz-Getränk wird im Gasthof vielerorts serviert: in der urigen Bauernstube, die mit einem Kachelofen ausgestattet ist, in dem in Nischen gegliederten Speiseraum oder im Barbereich. An den Wänden erzählen Fotografien und Pokale die Erfolgsgeschichte des Hauses. Immer gut: ein Aufenthalt auf der Terrasse. Bei Speis, Trank und munterer Geselligkeit blicken die Gäste tief ins Wiener Becken.

Wirtshaus, Brauerei und Greißlerei

Die Speisekarte im Gasthof Diewald bringt die Vorzüge aus den Wiener Alpen in Niederösterreich ans Tageslicht. Beim knusprig gebratenen Saiblingsfilet mit Dinkelrisotto ist die professionelle Handschrift des Chefkochs erkennbar. Das trifft auch auf das Fiaker-Gulasch zu. Das Fleisch ist superzart, und die Soße erhält durch das Anbraten und lange Schmoren eine aromareiche Note. Neben der vorzüglichen Wirtshausküche fällt in dem Familienbetrieb ein weiteres Detail auf. Eine 130 Jahre alte Greißlerei befindet sich in der Nähe der Schank und bildet den Kern des Gasthofs. Erhältlich sind hochwertige Produkte aus der Region. Einen Stock drüber sind komfortable Gästezimmer buchbar.

Öffnungszeiten

Geöffnet:

Mi - Mo 8:30 - 24:00

Geschlossen:

DI