Ausflugsziel

Stift Herzogenburg

  • Kinderwagen-
    gerecht
  • CARD bei Gruppen
    akzeptiert

Die Ausstellung „Zeitzeuge der Ewigkeit“ führt durch die Geschichte des Wirkens der Augustiner-Chorherren. Prälatenstiege, Festsaal, Schatzkammer, Chorkapelle und Bibliothek vermitteln einen Eindruck von der künstlerischen und kulturellen Bedeutung des über 900-jährigen Stiftes. Höhepunkt der Führung ist die barocke Stiftskirche mit Fresken von Daniel Gran und Bartolomeo Altomonte und der prachtvollen Orgel.

Routenplaner für öffentliche Verkehrsmittel

Kommentare (4)

Eigenen Kommentar abgeben
  • Manfred schrieb am 04.06.2017 um 21:21 Uhr

    Verbesserungsvorschläge

    Im Vorjahr durften die Teilnehmer der Führung auch die Gemäldegallerie sehen, obwohl (wie ich gehört habe) diese im Führungsprogramm nicht explizit vorgesehen ist. Es herrschte Begeisterung unter den Teilnehmern. Vielen Dank an die Fremdenführerin. Der Fremdenführer in diesem Jahr hat uns die Gemäldegallerie leider nicht gezeigt, stattdessen wurden wir mit vielen Jahreszahlen gequält. 1763 ist das passiert, 1820 (oder wann auch immer) wurde irgendetwas umgestaltet, 1828 wurde dieses und jenes gemacht. Ich finde generell, dass bei Führungen dieser Fehler oft gemacht wird. So genau will das in Wahrheit niemand wissen. Die Angabe im 17. oder 18. Jahrhundert reicht. Auch diese vielen Details über Architektur (barockisiert, gotisiert... blabla) sind sehr langatmig. Solche Vorträge kann man vor Geschichtsstudenten halten oder vor Architekturstudenten aber die Mehrzahl der Teilnehmer würde wohl eher interessieren, wie die Stifte heute wirtschaftlich geführt werden, wie das Leben der Geistlichen aussieht, welche die schönsten Gemälde des Klosters sind, welche Veranstaltungen in den Stiften sehenswert sind, kuriose Begebenheiten, Hintergründe, Sachen zum Schmunzeln etc. Wobei man natürlich auch auf Historisches eingehen kann, aber eben spannend erzählt. Ich möchte nicht übertreiben, denn das Stift ist sehr schön und die Führung war auch in diesem Jahr durchaus in Ordnung. Aber es geht eben noch ein wenig besser.

    Auf diesen Kommentar antworten
    • CARDi schrieb am 06.06.2017 um 09:25 Uhr

      AW: Verbesserungsvorschläge

      Lieber Manfred!

      Vielen Dank für das ausführliche Feedback zur Führung im Stift Herzogenburg! Es freut uns, dass dir der Besuch grundsätzlich gefallen hat. Wir nehmen aber natürlich auch die Anregungen und Verbesserungsvorschläge sehr ernst. Aus diesem Grund leiten wir deine Nachricht direkt an die Zuständigen im Ausflugsziel zur Information weiter, da wir vonseiten der Niederösterreich-CARD leider keinen Einfluss auf den Ablauf der Führung haben.

      Wir wünschen dir noch eine schöne CARD-Saison!

      Herzliche Grüße,

      CARDi

      Auf diesen Kommentar antworten
  • Marcela schrieb am 22.04.2017 um 19:58 Uhr

    Stimmungsvoll

    Die Führung im Stift hat mir sehr gut gefallen. Auch den Besuch des Mittagsgebets! Vielen Dank!

    Auf diesen Kommentar antworten
  • kvadrat werner schrieb am 24.06.2015 um 08:06 Uhr

    Stifts-Führung am 23.6.15

    Hatten um 11 Uhr eine sehr kompetente Führung durch das Stift mit anschließenden Gottesdienst, bei den die Mitbrüder und der Probst des Stiftes teilnahmen.
    Propst Maximilian Fürnsinn hat im Anschluss daran alle Teilnehmer der Führung persönlich Begrüßt und mit ihnen einige Worte gewechselt,
    das uns allen sehr hohen Anklang gufunden hat.
    Es hat sich wieder einmal gezeigt wie die Kirche im kleinen auf die Leute zugeht und so sehr sympatisch wirkt.
    Einen Besuch des Stiftes kann man nur empfehlen.

    Auf diesen Kommentar antworten

Eigenen Kommentar abgeben ...

* kennzeichnet Pflichtfelder




Öffnungszeiten-Check Ausflugsziele geöffnet?