MAMUZ Museum Mistelbach

  • Top-
    Ausflugsziel
  • Kinderwagen-
    gerecht
  • Rollstuhl-
    gerecht
  • CARD bei Gruppen
    nicht akzeptiert
  • Für unsere
    Kinder
  • auch bei
    Schlechtwetter geeignet

Die Sonderausstellung „Königreiche der Eisenzeit“ widmet sich 2022 den ersten eisenzeitlichen Königreichen in Mitteleuropa. Im 8. Jh. v. Chr. kam es in Mitteleuropa zu einschneidenden Veränderungen. Mit dem Aufkommen des Eisens entstanden völlig neue Hochkulturen, die durch Handel, Salz- und Eisenbergbau enormen wirtschaftlichen Reichtum erlangten, wie prächtige Funde belegen. 

Mehr Infos zu diesem Ausflugsziel finden Sie auf unserem Blog: Eine Reise in die Steinzeit

Tipp

Führungen Sa, So und Ftg 13 und 15 h, Aufpreis € 3,–; 
Kombiticket mit MAMUZ Schloss Asparn/Zaya

Öffentliche Anreise

Bus/Bahn
Vom Stadt Bahnhof Mistelbach/Zaya sind es 500m bis zum Ausflugsziel.

Taxi
Taxi Schiefer: 0664/901 44 99

Fahrrad
Wenn Sie gerne mit dem Rad unterwegs sind, der Blauburger Radweg und der Sylvaner Radweg führen am Ausflugsziel vorbei.

Änderungen der öffentlichen Verbindungen vorbehalten

Routenplaner für öffentliche Verkehrsmittel

Standort & Anreise

  • Kontakt

    MAMUZ Museum Mistelbach

    Waldstraße 44-46
    2130 Mistelbach
    AT

    Telefon: 02572/207 19

    E-Mail: info@mamuz.at
    Website: www.mamuz.at

  • Öffentliche Anreise
  • Route mit Google Maps

    Routenplaner Routenplaner


  • Lage/Karte

Kommentare (21)

Eigenen Kommentar abgeben
  • Riki schrieb am 05.08.2022 um 16:32 Uhr

    viele lokale Fundgegenstände

    Die heurige Ausstellung "Königreiche der Eisenzeit" ist sehr gut gelungen. Nicht zu viel Text und sehr viele tolle Exponate. Es wurden von vielen verschiedenen Museen Stücke ausgeliehen. Besonders gefallen hat mir, dass auch viele Funde aus dem Weinviertel zu sehen waren, die ich - auch aus anderen Ausstellungen - noch nicht kannte.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • ichich schrieb am 16.04.2022 um 00:51 Uhr

    tolle Ausstellung und super Gebäude

    Alleine das Gebäude ist eigentlich eine Attraktion. Leider kann dies nicht wirklich ausgiebig beischtigt werden, aber ich finde die Architektur wirklich toll. Die Urgeschichte-Ausstellung ist modern gestaltet mit vielen Ausstellungsobjekten. Es war zwar alles angeschrieben, mir persönlich hat aber etwas die Beschriebung gefehlt für welchen Zweck die einzelnen Ausstelungsobjekte verwendet wurden sowie wäre ein wenig Interaktivtät toll. Die Ausstellung ist voll gestopft mit vielen Exponaten, was wirklich toll ist. Wem die Nietsche gefällt, der wird diese Ausstellung auch mögen. Mir persönlich gibt das aber nichts.
    Mein einziger Kritikpunkt ist aber, dass diese Lösung mit dem ausgedruckten Ticket für Aspern an der Zaya nicht optimal ist. Schöner wäre es, wenn es getrennt von der NÖ-Karte abgerechnet wird. Das Papierticket darf nicht verloren gehen.

    Auf diesen Kommentar antworten
    • CARDi schrieb am 28.04.2022 um 10:42 Uhr

      AW: tolle Ausstellung und super Gebäude

      Hallo!

      Vielen Dank für deine ausführliche Nachricht! Freut uns sehr, dass es dir im MAMUZ Museum Mistelbach so gut gefallen hat. Deinen Hinweis hinsichtlich Kombi-Ticket haben wir an das Ausflugsziel weitergeleitet.

      Herzliche Grüße,

      CARDi

      Auf diesen Kommentar antworten
  • TImna Torner schrieb am 18.01.2022 um 09:20 Uhr

    nicht im winter geöffnet

    ich finde es sehr schade, dass wenn man unter der kategorie "im Winter geöffnet" schaut und dann das Museum aber doch nicht offen hat......

    Auf diesen Kommentar antworten
    • Barbara Schuller schrieb am 18.01.2022 um 12:57 Uhr

      AW: nicht im winter geöffnet

      Sehr geehrte Frau Torner!
      Vielen Dank für Ihren Beitrag! Auf diese Weise aufmerksam gemacht werden wir mit der zuständigen Person bei der NÖ-Card Kontakt aufnehmen: denn diese Kategorisierung nimmt die NÖ-CARD selbst vor.
      Nochmals herzlichen Dank und beste Grüße,
      Barbara Schuller, MAMUZ

      Auf diesen Kommentar antworten
  • Maria M. schrieb am 20.03.2021 um 23:39 Uhr

    Äußerst unflexible Betreiber

    Trotz Nö-Card und aufgehobener Eintrittskarte von Asparn wurde ich nicht eingelassen und musste mit enttäuschten Kindern umkehren. Grund: die Eintrittskarte aus Asparn, wo ich kurz vor dem Herbstlockdown war, gilt offensichtlich nur bis Ende der Saison. Da die Saison leider kurzfristig aufgrund der Corona Situation kurzfristig vorzeitig beendet wurde und ich dadurch gar keine Chance hatte das Mamuz in Mistelbach zu besuchen wurde nicht berücksichtigt. Fazit: durch Unflexibilät der Betreiber kein Besuch möglich.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • MY schrieb am 02.11.2019 um 21:09 Uhr

    Märchen, Mythen, ...

    Wirklich toll... vor allem auch mit Kids... meine Tochter und ich hatten richtig Spaß die Zeit ist wie im Flug vergangen

    Auf diesen Kommentar antworten
    • MAMUZ schrieb am 04.11.2019 um 12:06 Uhr

      AW: Märchen, Mythen, ...

      Das freut uns sehr :-)
      Ps.: Ab 21. März ist im MAMUZ Museum Mistelbach die Ausstellung MAYA zu sehen.

      Liebe Grüße, Ihr MAMUZ Team

      Auf diesen Kommentar antworten
  • ren schrieb am 04.02.2019 um 11:38 Uhr

    Ärgerlich

    von wegen im Winter geöffnet: blieb ein Wunschtraum; und die Ausstellung ist sowieso vorbei. bitte Website aktualisieren!
    Danke!

    Auf diesen Kommentar antworten
    • CARDi schrieb am 11.02.2019 um 10:12 Uhr

      AW: Ärgerlich

      Hallo,

      das MAMUZ Museum hatte bis 3.12.2018 geöffnet - dadurch fällt es auch in die Kategorie "im Winter geöffnet". Wir bitten um Verständnis, dass nicht alle Ausflugsziele durchgehend im Winter geöffnet sind.
      Am besten verwendest du zusätzlich den Datumsfilter für deinen gewünschten Besuchszeitraum, dann kannst du ganz sicher gehen.

      Liebe Grüße,
      CARDi

      Auf diesen Kommentar antworten
  • Claudia schrieb am 07.09.2018 um 12:56 Uhr

    Schönes Museum

    Sehr schönes Museum sehr lehrreich und finde toll war paarmal dort und gibt abwechselnd Ausstellungen was ich sehr gut finde.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Gerhard79 schrieb am 02.09.2018 um 01:02 Uhr

    Immer wieder beeindruckend...

    ... was im Mamuz Museum auf die Beine gestellt wird. Stonehenge 2017 war schon interessant, aber die Pyramiden 2018 sind richtig großartig, selbst für jemanden, der bereits die Cheops Pyramide in natura von außen und innen gesehen hat und in Chichen Itza war. Für meine Kinder, 8 und 6 Jahre alt, war es ebenfalls interessant. Super, dass es ein Rätselheft gibt und eine Belohnung, wenn man das Quiz gelöst hat!

    Auf diesen Kommentar antworten
  • M. Bauer schrieb am 29.08.2018 um 19:35 Uhr

    Faszination Pyramiden

    Ich habe mit meiner Familie ebenfalls die Ausstellung „Faszination Pyramiden“ besucht, die uns sehr gefallen hat! Nicht nur die tollen, originalen Ausstellungsstücke begeisterten uns, sondern auch die Modelle der unterschiedlichsten Pyramiden. Sie zeigten uns ein ganz neues Bild dieser gigantischen Anlagen. Meine Kinder freuten sich auch besonders über die kreative Ecke – sie konnten eine Pyramide nachbauen und ausprobieren, Hieroglyphen zu schreiben.
    Wir kommen gerne wieder und freuen uns schon sehr auf die nächste Ausstellung im MAMUZ Museum Mistelbach!

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Dr. Karin Heumüller schrieb am 15.08.2018 um 16:44 Uhr

    nicht empfehlenswert

    Die Ausstellung über die Pyramiden war langweilig gestaltet. Die letztjährigen Ausstellungen waren wesentlich interessanter. Highlight war der extrem unfreundliche "Aufseher" im Nitsch-Museum. Ich bin noch immer sprachlos über dieses Verhalten. Das MAMUZ inkl. Nitsch-Museum werde ich nach dieser Erfahrung nicht mehr besuchen.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Dr. Brigitte Timmermann schrieb am 18.09.2017 um 17:19 Uhr

    Stonehenege könnte nicht spannender sein

    Habe eine Gruppe von acht Freunden überzeugen können, dass es ein absolutes Muss ist, die Stonehenge Ausstellung und das Urgeschichtemuseum in Aspern zu besuchen. Keiner hat gewusst, was ihn/sie erwartet, aber alle waren begeistert - von der anschaulichen Präsentation und im Besonderen von unserm Guide, Herrn Falch. Er hätte uns Ur- und Frühgeschichte nicht anschaulicher (und auch nicht humorvoller) näher bringen können. Sein Wissen um die Zusammenhänge war sehr beeindruckend und seine Begeisterung ansteckend. Die Führungen sind viel zu schnell vergangen. Ein großes Dankeschön an Herrn Falch. Dank auch an alle, die die Dauerausstellung und das Freigelände in Aspern gestaltet haben und Bewunderung für die archäologische Prospektionsarbeit von Prof. Neubacher und sein Team sowohl in Stonehenge als auch dem Weinviertel. Nicht umsonst geht die MAMUZ Stonehenge-Ausstellung von Mistelbach jetzt in die ganze Welt hinaus. Schnell noch anschauen, bevor sie weg ist!

    Auf diesen Kommentar antworten
    • CARDi schrieb am 19.09.2017 um 07:54 Uhr

      AW: Stonehenege könnte nicht spannender sein

      Liebe Frau Dr. Timmermann!

      Herzlichen Dank für Ihre positive Bewertung! Es freut uns wirklich sehr, dass Sie die Ausstellung auch Ihren Freunden weiterempfohlen haben und Sie die Führung begeistert hat! Danke auch für das Lob - wir leiten es gerne an die Zuständigen weiter.

      Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude mit der Niederösterreich-CARD!

      Liebe Grüße,

      CARDi

      Auf diesen Kommentar antworten
  • compi schrieb am 31.10.2016 um 07:34 Uhr

    naja

    ich habe leider das falsche Mamuz gewält bis ich ins richtige kam

    Nun die Ausstellung ist langweilig
    die Stücke sind nicth gerade interessant
    die Videowall oben die ist wirklich nett aber man kann da nicht mit mehreren Leuten sitzen und hinschauen leider
    im Freien gibt es nichts was aufgebaut wurde
    die Führung ist super ja das auf alle Fälle
    aber so das ganze finde ich uninteressant

    und dann ist dort auch das Nitsch Museum - einfach nur grässlich

    Auf diesen Kommentar antworten
    • CARDi schrieb am 31.10.2016 um 13:29 Uhr

      AW: naja

      Lieber compi!

      Danke für den Kommentar zum Ausflugsziel! Es tut uns leid, wenn Ihre Ewartungen nicht erfüllt wurden. Wir hoffen, Ihr nächster Ausflug entspricht wieder ihren Vorstellungen.

      Liebe Grüße,

      CARDi

      Auf diesen Kommentar antworten
    • Alexander Scherf schrieb am 16.08.2017 um 11:16 Uhr

      AW: naja

      ... sie müssen nach Asparn an der Zaya fahren ... dort ist das wirkliche Urgeschichtliche Museum beheimatet .... mit aufgebauten Dorf und allem ... in Mistelbach wurde die Dependance des Mammuz von Asparn anscheinend nur eröffnet um vielleicht ein paar Besuchern die "Kunst" von Hermann Nitsch reinzudrücken, wo doch dieses Museum Millionen der Steuerzahler gekostet hat und es fast nicht besucht wurde .....

      Auf diesen Kommentar antworten
      • Familie Matias schrieb am 22.05.2019 um 20:28 Uhr

        Nicht für Kleinkinder

        War an einem verregneten Nachmittag im Mamuz, in der Hoffnung meinem 16Monate alten Sohn etwas Abwechslung zu bieten und da wir im Regen ja nicht seinen gewohnten Spaziergang unternehmen konnten, auch etwas Bewegung zu haben. Die Ausstellung war ganz nett, nur da er es natürlich noch nicht verstanden hat, schon nach kurzer Zeit durch. Nachdem das Kassenpersonal uns aber auch freundlicherweise erlaubt hatte, die angrenzende Nitsche Ausstellung zu besuchen, freute ich mich, denn besser als im Regen weiter zu spazieren wäre es immerhin, auch ohne ein Fan des Künstlers zu sein. Allerdings hatte sich die Kassendame nicht mit ihrer Kollegin besprochen, denn uns hat dann eine äußerst unfreundliche und offenbar kinderfeindliche Museumsangestellte regelrecht vertrieben. Schade eigentlich. Uns und meine Familie wird dieses Haus bestimmt nicht wieder sehen!

        Auf diesen Kommentar antworten
        • MAMUZ schrieb am 24.05.2019 um 14:23 Uhr

          AW: Nicht für Kleinkinder

          Sehr geehrte Familie Matias,

          wir bedauern den Vorfall.
          Wir werden der Sache selbstverständlich nachgehen.
          Wir hoffen dennoch, Sie im Museum bei Ausstellungen und Veranstaltungen in Zukunft wieder begrüßen zu dürfen.
          Ihr Team des MAMUZ

          Auf diesen Kommentar antworten

Eigenen Kommentar abgeben ...

* kennzeichnet Pflichtfelder




Ausflugsziele-Check Was hat wann geöffnet?