Renner Museum für Zeitgeschichte

  • CARD bei Gruppen
    akzeptiert
  • Auch im
    Winter geöffnet

Im ehemaligen Wohnhaus von Dr. Karl Renner erleben Sie spannende Facetten des schillernden Staatsmannes und der bewegten österreichischen Geschichte. Anlässlich des Gedenkjahres „100 Jahre Republik“ wird ab Mai die Sonderausstellung „Die Republik Deutschösterreich – Der Rest zwischen Krieg und Frieden“ gezeigt.

 

Tipp

Audio Guide gratis, Führungen gegen Voranmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten, Aufpreis € 5,–

Routenplaner für öffentliche Verkehrsmittel

Kommentare (7)

Eigenen Kommentar abgeben
  • Silvia Hoeller schrieb am 22.03.2018 um 19:28 Uhr

    Netter Ausflug am Wochenende

    Ein Besuch des Museums lohnt. Viele anschauliche Exponate, die helfen geschichtliche Zusammenhänge zu verstehen. Viele spannende aussagekräftige Details, die man nicht kennt, die aber viel erklären.
    Führungen sind ein besonderes Erlebnis. Habe bei der Eröffnung der überarbeiteten Dauerausstellung eine erlebt.
    Freundliche Leute und ein angenehmes Ambiente kommen dazu. Alles zusammen ein wunderbarer Ausflug.

    Auf diesen Kommentar antworten
    • CARDi schrieb am 23.03.2018 um 09:22 Uhr

      AW: Netter Ausflug am Wochenende

      Liebe Silvia!

      Danke für deine nette Rückmeldung zum Renner Museum für Zeitgeschichte! Freut uns sehr, dass der Besuch für dich so interessant war und du das CARD-Ausflugsziel gerne weiterempfiehlst.

      Wir wünschen dir weiterhin viel Freude bei den Ausflügen mit der Niederösterreich-CARD!

      Herzliche Grüße,

      CARDi

      Auf diesen Kommentar antworten
    • Karl Renner-Museum schrieb am 24.03.2018 um 11:39 Uhr

      AW: Netter Ausflug am Wochenende

      Sehr geehrte Frau Höller,

      danke für Ihren Besuch, für Ihr Feedback und Ihre netten Worte!
      Es freut uns, dass Sie sich in unserem Museum wohl gefühlt haben und neue interessante Einblicke in die Österreichische Geschichte von Ihrem Ausflug zu uns mitnehmen konnten.

      Es würde uns freuen, Sie wiederzusehen!

      Ihr Museumsteam

      Auf diesen Kommentar antworten
  • Christine Kasper schrieb am 18.03.2018 um 21:59 Uhr

    Durchwachsener Eindruck

    Der Empfang war in einem bemerkenswerten Ausmaß freundlich und nett. Das Museum empfinde ich allerdings als durchschnittlich, aber vielleicht bin ich auch nur durch zahlreiche andere Museen verwöhnt. Die ausgestellten Objekte sind nur selten beschriftet. Um Näheres zu erfahren, muss man sich im Audioguide immer erst eine Menge Allgemeinwissen über das 20. Jh. anhören, und dann werden nur einige der Objekte vorgestellt. Von den meisten Objekten v.a. im Obergeschoß bleibt unklar, was sie darstellen (z.B. Hologramm eines Knabenkopfes, Ölbild einer Frau mit Renner-Buch, Zettel mit der Aufschrift "Bruno Kreisky" und unleserlichen Notizen). Andererseits wird im Audioguide nicht das Hintergrundwissen präsentiert, das man braucht, um ausgestellte Karikaturen zu verstehen. In den Räumen herrscht ein Stimmengewirr von verschiedenen Filmchen und BesucherInnen. Umgekehrt habe ich nicht herausgefunden, wie man den Film über die Zerstörungen Wiener Neustadts im 2. Weltkrieg im Obergeschoß startet. Die Ausstellung über "Frauen der Republik" läuft noch bis 6. Mai 2018. Sie ist sehr gut gemacht, besteht aber vorwiegend aus Wandtafeln.

    Auf diesen Kommentar antworten
    • CARDi schrieb am 19.03.2018 um 12:29 Uhr

      AW: Durchwachsener Eindruck

      Liebe Christine!

      Danke für deinen ausführlichen Kommentar zum Renner Museum für Zeitgeschichte! Freut uns sehr, dass du dich so intensiv mit den Ausstellungen im Museum beschäftigt hast und uns das Feedback schickst. Da wir zur Aufbereitung der einzelnen Themen vonseiten der Niederösterreich-Card GmbH leider keine Stellungnahme abgeben können, schicken wir deine Anmerkungen gerne an die Zuständigen im Ausflugsziel. Ich bin sicher, dass Rückmeldungen wie deine sehr ernst genommen werden und für zukünftige Ausstellungen berücksichtigt werden.

      Ich wünsche dir schon jetzt viel Spaß beim nächsten CARD-Ausflug!

      Herzliche Grüße,

      CARDi

      Auf diesen Kommentar antworten
      • Karl Renner-Museum schrieb am 20.03.2018 um 12:30 Uhr

        AW: AW: Durchwachsener Eindruck

        Sehr geehrte Frau Kasper,

        wir danken vorweg für Ihr Interesse und Ihre Anmerkungen bzw. Kritik. Seit wir dieses Museum strukturell und inhaltlich überarbeiten, bauen wir auf das Feedback unserer Gäste als wichtige Unterstützung der Weiterentwicklung unserer Arbeit. An der Beseitigung des technischen Problems des Fernsehers arbeiten wir bereits.

        Die Beschriftung der einzelnen Objekte ist leider noch nicht vollständig abgeschlossen. Normalerweise werden unsere Gäste mündlich und durch ein Schild "Wir bauen um" darauf hingewiesen. Wenn dies hier nicht erfolgt ist, tut uns das leid. Zu den Inhalten: Wir möchten Geschichtswissen und Wissen über gesellschaftliche Prozesse vermitteln, dies niederschwellig und leicht fassbar. Unser Bildungsauftrag richtet sich an SchülerInnen, Interessierte und Informierte. Der Begriff "Allgemeinwissen" wird dabei relativ, da Vorwissen sehr unterschiedlich gelagert sein kann. Es soll für alle etwas dabei sein.

        Wir danken Ihnen für Ihren geschätzten Besuch und Ihren aufmerksamen Rundgang durch die Ausstellungen! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

        Mit besten Grüßen,
        Ihr Museumsteam

        Auf diesen Kommentar antworten
        • Christine Kasper schrieb am 23.03.2018 um 19:14 Uhr

          AW: AW: AW: Durchwachsener Eindruck

          Sehr geehrtes Museums-Team!
          Herzlichen Dank für die rasche Antwort. Dass der Umbau noch nicht abgeschlossen sei, habe ich nicht gehört. Mir war sogar sogar berichtet worden, dass das Museum vor bereits einigen Monaten wieder eröffnet wurde. Ja, der Begriff "Allgemeinwissen" ist natürlich relativ. Daher rege ich an, im Audioguide bei den einzelnen Kapiteln zu trennen zwischen historischem Hintergrund und der Beschreibung der Exponate. Den Film über die Zerstörung von Wiener Neustadt kenne ich übrigens wahrscheinlich ohnedies, aus dem Stadtmuseum Wiener Neustadt. Ich freue mich schon auf einen nächsten Besuch!

          Auf diesen Kommentar antworten

Eigenen Kommentar abgeben ...

* kennzeichnet Pflichtfelder




Ausflugsziele-Check Was hat wann geöffnet?