Natur & Geschichte im Weinviertel

Tipps für einen Kurzurlaub mit der Familie und der Niederösterreich-CARD im Weinviertel

Tag 1

Am ersten Tag besuchen Sie den Nationalpark Thayatal. Erfahren Sie spannende Geschichten über die wiederentdeckte Wildkatze, die Lage am Eisernen Vorhang und die großartige Idee eines grenzüberschreitenden Nationalparks! Das Nationalparkhaus bietet Infos zu Wanderwegen und Exkursionen, einen Shop und einen großen Abenteuerspielplatz.

Für die Mittagspause bietet sich der Gasthof Hammerschmiede an, der direkt in Hardegg liegt. Nach dem Mittagessen ist ein Spaziergang durch die kleinste Stadt Österreichs ein Muss – rund um die Ruine Hardegg gibt es viel zu entdecken!

Danach geht’s in Richtung Unterkunft zum Hotel Althof Retz. Bis 31.7.2021 können Sie noch bei dem Angebot 2+1 Nacht gratis mitmachen und im Hotel Althof Retz eine Nacht gratis verbringen. 

Tag 2

Am zweiten Tag geht’s nach einem guten Frühstück zum Schulmuseum Michelstetten. In der Michelstettner Schule spüren Sie in den historischen Klassen mit den uralten Bänken, Bildern und Unterrichtsmitteln das Schulleben früherer Zeiten. Im „Selbststudium“ oder nach einer „Schulstunde“ mit gestrengen Lehrenden können Streber und Faulenzer ihr erworbenes Wissen mit der „Michelstettner Matura“ bestätigen. Ein Erlebnismuseum besonderer Art für Jung und Alt!

Tipp: Besuchen Sie vor der Abreise aus Retz den Erlebniskeller Retz oder erkunden Sie das Wahrzeichen des Retzer Landes - die Windmühle Retz.

Danach fahren Sie in die Therme Laa – Hotel & Silent Spa. Die weitläufige Wasser- und Saunawelt lädt CARD-Inhaber zum ausgiebigen Entspannen ein. Genießen Sie das wohlig-warme Thermalwasser schwebend im Solebecken oder mit der ganzen Familie im Kinderland – und lassen Sie im wunderschönen Weinviertel den Alltag hinter sich. Mit der CARD können Sie eine entspannte Auszeit um 50 Prozent ermäßigt verbringen.

Tag 3

Am dritten Tag besuchen Sie das Museumsdorf Niedersulz. Tauchen Sie in das Alltagsleben eines typischen Weinviertler Dorfes anno dazumal ein. Rund 80 Objekte wie Bauernhöfe, Werkstätten, Stadel, Presshäuser und eine Schule aus zwei Jahrhunderten wurden auf 22 ha originalgetreu wiedererrichtet. In den farbenprächtigen Gärten können regionale Pflanzenraritäten bewundert werden. Die Tiere am „Lebenden Bauernhof“ begeistern Groß und Klein.

Hier können Sie sich auch eine genussvolle Mittagspause im Dorfwirtshaus gönnen.

Auf der Hinfahrt können Sie den Dionysosweg in Mistelbach erkunden.

 

Hier können Sie Ihren Urlaub buchen: www.weinviertel.at

Weitere Unterkünfte in der Region: www.weinviertel.at/unterkünfte

Alle Ausflugsziele im Weinviertel >