s'Pfandl am Hauptplatz

Geschmorte Rinderbackerl in Gin-Wurzelrahmsauce
Wirt Kurt Hoffmann
Platz nehmen im ältesten Haus von Tulln
Schokoladenmousse mit Waldbeeren
Schönes Ambiente, zentrale Lage in Tulln

Das Blunz’n-Gröstel wird in dem Wirtshaus von Christine und Kurt Hoffmann noch traditionell im Kupferpfandl serviert. So mundet es am besten. Regionale Erdäpfel, Speck, Spiegelei, viel Schnittlauch und pikant mit Majoran, Knoblauch und frischem Kren abgeschmeckt – dieses Hauptgericht im Wirtshaus s’Pfandl am Hauptplatz in Tulln sprüht nur so vor Regionalität. Das gilt im Übrigen für den Großteil der Gerichte in der Speisekarte. Die geschmorten Rinderbackerl in Wurzel-Wacholdersauce, die zart gebratenen Schweinemedaillons sowie die gefüllten Paprika mit buntem Spargelrisotto setzen das Tullnerfeld gekonnt in Szene. Um es auf den Punkt zu bringen: Den Gästen wird in der Blumenstadt Niederösterreichs eine frisch-moderne Hausmannskost geboten. Auch die Wein- und Bierspezialitäten zeigen einen regionalen Schwerpunkt.

Wirtshausküche aus dem Kupferpfandl

Das s’Pfandl ist geschichtlich eng mit der Stadt Tulln verbunden. Das Wirtshaus befindet sich zentral gelegen am Hauptplatz im ältesten Haus der Stadt. Dieses wurde 1569 erbaut – auch heute noch erinnern modernisierte Teilbereiche im Nibelungen-, Donau- oder Rosenstüberl an frühere Zeiten. Recht einprägsam zeigt sich der stylische Barbereich mit Nischen und gemütlicher Lounge. Ein reizender Gastgarten sowie die Weinterrasse im ersten Stock ergänzen das Angebot optimal. Ohne Zweifel: Es ist das Gesamtpaket, das Gäste für eine Wiederkehr begeistert. Kombinieren lässt sich die frische Wirtshausküche der Familie Hoffmann mit einem Ausflug ins Schiele- und Römer-Museum oder in DIE GARTEN TULLN.

Öffnungszeiten

Geöffnet von 1. Januar bis 31. Dezember
  • Montag:
    geschlossen
  • Dienstag:
    geschlossen
  • Mittwoch:
    geschlossen
  • Donnerstag:
    11:00 bis 21:30
  • Freitag:
    11:00 bis 22:00
  • Samstag:
    11:00 bis 22:00
  • Sonntag:
    11:00 bis 18:00