Niederösterreichische Landesausstellung 2019

  • Kinderwagen-
    gerecht
  • Rollstuhl-
    gerecht
  • CARD bei Gruppen
    akzeptiert
  • Für unsere
    Kinder

„Welt in Bewegung!“ Stadt.Geschichte.Mobilität.

Museum St. Peter an der Sperr: Im ehemaligen Kloster St. Peter an der Sperr aus dem 13. Jahrhundert präsentiert sich Wiener Neustadt im Spiegel der Weltgeschichte. Wie sich die einstige kaiserliche Residenz zur Industriestadt und zum Innovationsstandort von heute entwickelte. Das wird anhand prägender Persönlichkeiten erzählt.
Adresse: Johannes von Nepomuk-Platz 1, 2700 Wiener Neustadt

Kasematten: In der ehemaligen Stadtbefestigung, den Kasematten, werden Geschichten der Mobilität erzählt. Im Mittelpunkt stehen Wiener Neustadt und seine Beziehungen zur Region im Kleinen und zur Welt im Großen. Multimediale Inszenzierungen, faszinierende Objekte und außergewöhnliche Biografien begleiten auf eine Zeitreise durch gestern, heute und morgen.
Adresse: Bahngasse 27, 2700 Wiener Neustadt

Tipp

Sammelführungen tgl. 10.30, 14 und 16 h, Aufpreis € 3,50

Routenplaner für öffentliche Verkehrsmittel

Kommentare (3)

Eigenen Kommentar abgeben
  • Alice Lindner schrieb am 20.05.2019 um 09:36 Uhr

    Sehr interessanter Ausflug

    Kann ich wirklich empfehlen, beide Ausstellungsorte sind interessant und sehr abwechslungsreich gestaltet!
    Eine Führung bringt zusätzliche Info, ansonsten kann man vieles selbst
    nachlesen.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Susanne Z. schrieb am 29.04.2019 um 12:05 Uhr

    Gelungen

    Die heurige Landesausstellung ist sehr schön gestaltet und die Räumlichkeiten (Kasematten, ehemal. Kloster) sind an sich schon interessant. Die einzelne Themen der Ausstellung großteils ansprechend und abwechslungsreich, allerdings habe ich ein wenig den "roten Faden" durch das Ganze vermisst. Zum Hauptthema "Mobilität" passt ja bald einmal was, aber die einzelnen Aspekte hätten irgendwie ein wenig besser miteinander verknüpft sein können.
    Das Personal war ausgesprochen freundlich und bemüht.
    Die Parkplatzsituation lässt ein wenig zu wünschen übrig, aber da die Austellung mitten in der Stadt ist, ist das eigentlich nicht anders machbar.
    Insgesamt ein sehr netter, lohnender Ausflug.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Alois Blenke schrieb am 01.04.2019 um 21:06 Uhr

    St. Peter an der Sperr

    Wir haben die Ausstellung am 31.3. besucht. Sehr sehenswert!. Klein aber fein.
    Friedrich der III, Maximilian und Mamma Eleonore von Portugal werden präsentiert. Außerdem ist noch ein Raum der Industrialisierung Wr. Neustadts gewidmet.
    Infrastruktur ist perfekt. Völlig barrierefrei, Parkplätze direkt vor der Stadtmauer. Gezahlt haben wir nichts, außer der Führung, da wir noch die alte NÖC verwendet haben. Die Karten gelten auch für die Kasematten. Ob wir die besuchen werden, wissen wir noch nicht.
    Guter Shop. Gute Führung.
    Gutes Gasthaus 5 m neben dem Eingang.

    Auf diesen Kommentar antworten

Eigenen Kommentar abgeben ...

* kennzeichnet Pflichtfelder




Ausflugsziele-Check Was hat wann geöffnet?