Bunkeranlage Ungerberg

  • CARD bei Gruppen
    akzeptiert
  • Auch im
    Winter geöffnet

Die Bunkeranlage Ungerberg wurde 1959 als Teil eines breiten Sperrriegels errichtet, der bis 1964 in Grundzügen fertiggestellt war und während des „Kalten Krieges“ als erste Verteidigungslinie für mögliche Angriffe aus dem Osten galt. Etwa 40 Mann Besatzung sollten in diesem mit Panzertürmen, einer Feldhaubitze sowie einer MG-Kuppel ausgestatteten Bunker die Schnellstraße nach Wien sichern.

Routenplaner für öffentliche Verkehrsmittel

Kommentare (1)

Eigenen Kommentar abgeben
  • Angelika Ruppert schrieb am 15.05.2018 um 08:13 Uhr

    Sehr ausführlich und spannend

    Unseren beiden Söhnen und uns hat die Führung durch die Anlage sehr beeindruckt. Ein ehemaliger Heeresangehöriger hat diesen Bunker selbst restauriert und uns durch das Areal geführt. Er hat uns mit vollem Elan alles ausführlich erklärt, ein paar persönliche Anekdoten eingebaut und wir konnten alles in Ruhe besichtigen. Die Führung dauerte gute eineinhalb Stunden, ohne dass den Kids dabei langweilig wurde. Meine Altersempfehlung wäre ab 10 Jahren.
    Auf jeden Fall einen Ausflug wert!

    Auf diesen Kommentar antworten

Eigenen Kommentar abgeben ...

* kennzeichnet Pflichtfelder




Ausflugsziele-Check Was hat wann geöffnet?