Welche Ziele haben wann geöffnet?
Datum wählen

NEU!
Ab sofort können Sie
Fotos und Videos zu Ihren Artikeln hochladen!

Ihr Kommentar - das Forum zur Niederösterreich-CARD.

neuen Beitrag verfassenneuen Beitrag verfassen
elias, 10.10.2014 19:53:36 antworten
hundefreundlich
also ich muss sagen dass die hundehalter immer besser werden! beißkorb und leine sind immer mehr verbreitet und die tiere springen einen nicht mehr so an. bravo! auch die exkremente der hunde werden sehr brav weggeräumt. so kann ein miteinander funktionieren! gratuliere! die anderen sollen sich ein beispiel nehmen. wir haben keinen hund und die kinder fürchten sich davor, wenn sie auf einen zurennen, daher schätzen wir es sehr, wenn hundehalter die tiere unter kontrolle halten können. keiner mag hundesabber auf seiner kleidung haben oder umschnüffelt werden. DANKE!
Cornelia, 16.08.2014 15:29:54 antworten
Hunde !!!
Also in Frankenfels/Nixhöhle sind Hunde zwar erlaubt, aber es ist überhaupt nicht geeignet für Hunde!!!! Waren gestern mit unseren kleinen Pudel dort und mussten ihn die ganze Zeit tragen (geht auch bei nur 5 Kilo ganz schön in die Arme, bei 1042 rutschigen Stufen, rauf und runter)!! Man könnte natürlich einen kleinen Hund in einen Rucksack stopfen - wenn er es sich gefallen lässt - - aber ich persönlich sage das dort ein Hund - ob groß od. klein nix verloren hat - da fühlt er sich Daheim sicher besser aufgehoben !!!!
sabine, 14.07.2014 20:30:54 antworten
hund
Hallo

war schon mal jemand auf der DDSG mit Hund, wir wollen eine Wachaurundfahrt machen . Erlaubt sind ja Hunde , weis nicht ob es so optimal ist ...

liebe Grüße Sabine
Timmi2001, 28.02.2014 15:10:12 antworten
Unser Hund Suri
Wir haben eine kleine Shih zuh Hündin.

Sie liebt Kinder über alles, sie spielt mit den Kindern am liebsten nachlaufen, aber sie läuft voraus und die Kinder sollen sie fangen!!

Das macht so viel Spaß da zuzuschauen und die Kinder sind nachher richtig ausgepumpt und haben sich in der Natur bewegt. Sonnst müssen sie eh nur ruhig dasitzen und mit dem Gameboy spielen damit sie niemanden stören.

Wir haben noch keine schlechten Erfahrungen mit unserer Hündin gemacht, wahrscheinlich weil sie so süß ausschaut und jeder lachen muss der sie anschaut. Ich wollte auch nur schauen wie es mit der CARD und Hunde ausschaut, wir können wenn wir die CARD nehmen unsere Suri auch bei Freunden lassen die einen Bauernhof haben und wo sie willkommen ist.

Die anderen Gegenseitigen Anschuldigungen Kind oder Hund könnt ihr euch ehrlich gesagt sparen, es gibt auf beiden seiten Arschloch Kinder od. Hunde, kommt ganz auf die Erziehung an!!!

Und tschüss
Theodora, 27.09.2013 09:21:31 antworten
Ausflugsziel mit Hund
Liebes NÖ Card Team!
Ich würde es toll finden, wenn man auf eurer Seite auch eine Suchfunktion einbauen könnte mit der man gezielt hundefreundliche Ziele findet :-)
P.S.: War mit meinem Hund schon öfter unterwegs und wir hatten nie Probleme :-)
CARDi sagt, 30.09.2013 09:33:38 antworten
Re: Ausflugsziel mit Hund
Liebe Theodora,
wir freuen uns, dass Sie die Ausflüge mit Ihrem Hund genießen können! Leider werden wir auch in der nächsten Saison keine spezielle Suchfunktion nach " hundefreundlichen" Ausflugszielen anbieten können. Wir planen jedoch eine Neugestaltung unserer Homepage in den nächsten Jahren und werden uns bemühen, Ihren Vorschlag zu diesem Zeitpunkt umzusetzen.
Liebe Grüße,
CARDi
susanne, 13.08.2013 15:18:08 antworten
hunde
wir waren in der amethystwelt und durften unseren hund mitnehmen, es war einfach toll wie schön und einfach alles ablief und dass unsere luisa willkommen war, da sie ein sehr ruhiger hund ist, ist es auch einfach mit ihr zurechtzukommen. das gleich gilt auch für das loisum wo wir auch die kellerführung mit hund machen durften. ich suche die ziele immer so aus, dass wir unseren hund mitnehmen dürfen, denn sie gehört einfach zu uns.
ich finde es toll dass hunde in sovielen ausflugszielen erlaubt sind, weiter so!
erin k., 06.08.2013 21:41:46 antworten
hundespaziergang
viele ziele sind gut mit hund zu besuchen, wenn man sich an ein paar regeln hält. viele leute wollen nicht angeschnuppert werden, der kot ist wegzuräumen und die tiere inangemessener entfernung zu anderen wanderen zu halten. wenn man diese dinge berücksichtigt, hat man fast nie probleme. ich akzeptiere leute, die ruhe haben wollen von hunden, schließlich ist es UNSER hobby, welche zu halten, oder? mit kindern ist es anders, die braucht die menschheit und sie sind teil unserer gesellschaft. hunde nicht, sie sind eher der luxus einzelner, daher muss man sich so verhalten, dass man niemanden stört. so ist ein gutes miteinander möglich. klar muss man manchmal auch kinder in zaum halten, aber die müssen ja erst lernen und bilden die zukunft unserer gesellschaft. so klappts!
roxie, 09.06.2013 17:32:57 antworten
Ausflug mit Hund
Liebe Leute - wir gingen heute mit 4 Hunden von der *Kleinen Kanzelhütte* bis zur Hubertushütte - Hohe Wand.


Wir begegneten einigen Wandern und es war kein einziger darunter, der uns mit den 4 Hunden anpöbelte oder sonst was. Im Gegenteil, jeder freute sich über so viel Elan von den Hunden.

auch auf der Hubertushütte selber, wo wir zu Mittag aßen war es ein angenehmer Aufenthalt.





Ich kann euch also diese Wanderroute nur empfehlen!





Ihr fahrt mit dem Auto bis Parkplatz *Kleine Kanzelhütte* (Mautstraße am Sa/So/Feiertag - je Auto 2 Euro, pro Person 1,80)





und von dort wandert man laaaaaaaaaaaangsam eine Stunde bis zur Hubertushütte.





Viel Vergnügen!


Roxie
Peter & Merlin, 28.04.2013 10:37:45 antworten
Hund & Kind
Achja...diejenigen, die scheinbar nur losziehen um sich über Hunde & Kinder aufzuregen: Bleibt bitte zu Hause :D Unserer (42kg Golden Retriever) ist nicht immer an der Leine & besitzt garkeinen Beißkorb. Wir hatten NOCH NIE Probleme ;)
Peter & Merlin, 28.04.2013 10:31:57 antworten
Wasserleitungsweg Höllental
Wie schon erwähnt, ist der Wasserleitungsweg, der ins Höllental führt einfach wie gemacht für Ausflüge mit Hund. Immer am Wasser entlang, wo sich unsere 4-Beiner (und wir) erfrischen können :)
Ausgangspunkt: Talstation Raxbahn
anna, 05.04.2013 15:16:17 antworten
hundeausflug
stimmt, Ausflug mit Hund ist oft schwer. Voriges Jahr war ich mit meinem Hund in dem Museumsdorf in Niedersulz und da gibt es sogar einen Teil mit Hundefreilaufzone.
Bernhard, 08.03.2013 11:17:09 antworten
Hunde
Liebe Frau Sarah,

Sie sollten mal den Tierpark Haag besuchen, da sind Hunde erlaubt an der Leine und es gibt wirklich überhaupt keine Probleme damit.
Schönen Ausflugstag im Tierpark Haag lg.b
Sarah, 05.01.2013 10:51:43 antworten
Ausflugsziel
Ich bin von diesem Forum und den Leuten hier sehr enttäuscht. Ich habe hier keinen Ort gefunden an denen man in Ruhe gehen könnte mit seinen Hunden. Anscheinend wird man überall angepöbelt .. Egal ob man Hunde oder später mal Kinder hat. Traurig !
Nadja Madner, 03.06.2012 10:02:02 antworten
Hundeausflug
Also vorweg, ich räume die "Trümmerl" meines Hundes in der Stadt weg, halte ihn an der Leine und achte darauf, dass sich ja niemand belästigt fühlt. Die andere Seite ist, dass Mütter ihre Kinder auf uns zuschieben, nur weil wir einen Dalmatiner haben, und jeder annimmt, die sind alle gutmütig. Wenn ich dann mal sage, er ist müde und möchte ein bisserl seine Ruhe, hab ich schon zur Antwort bekommen:"Wenn des Hundsviech kane Kinder aushoit, loß eam daham!" - Ich habe auch ein Kind aber mein Hund ist doch kein Babysitter!!! Und beim wandern in der Natur sehe ich wirklich nicht ein, warum ich ein "Sackerl brauch! Der Förster rennt damit auch nicht hinter den Rehen und Sauen her! Und noch was: Mich regen alle auf, die Kinderspielplätze mit zerbochenen Flaschen,Coladosen und gebrauchten Injektionsnadeln!! dekorieren! Da sind Kackhaufen noch harmlos!
weber, 02.11.2012 22:52:35 antworten
Re: Hundeausflug
Bravo fürs Wegräumen!! Klar gibt es auf beiden Seiten mühsame Zeitgenossen und gegenseitiger Respekt sollte gezollt werden. Ein Sackerl im Wald ist schon sinnvoll, weil es dort oft schon viel mehr Hunde als Wild gibt. Dort halt, wo man als Spaziergänger hin kommt. Der Raum, in dem sich das Wild aufhält, ist dann schon viel weitläufiger.
Claudia, 21.01.2012 22:17:30 antworten
Hunde
Meine Hunde tragen immer Leine+Maulkorb (1. Gesetz, 2. damit sie niemanden belästigen) trotzdem muss man sich dann ständig anmachen lassen mit:
Beisste der?? oder Och das arme Hunderl hat einen Beisskorb!!! oder aber mit "Kommts weg da der frisst euch sonst".
Meine Hunde tragen keinen Maulkorb weil sie so gefährlich sind oder kleine Kinder fressen sonder weil der Grossteil der Österreich FÜR eine Rasseliste gestimmt hat... und wenn man sich an die Gesetze hält muss man sich dann auch noch blöd anreden lassen
familie sabititsch, 07.01.2012 19:49:57 antworten
hunde
Wir haben auch einen Hund und suchen immer wieder nach Zielen, die Hunde akzeptieren. Ich muss sagen, dass wir unseren Hund immer an der Leine führen, den Kot wegräumen und das Tier nicht an anderen Leuten schnuppern lassen. Wie wir erfahren haben, mögen das die meisten Leute nicht und wir akzeptieren das. Wir halten unseren Hund an der kurzen Leine während des gesamten Ausfluges, außer es gibt freie Wiesen, wo er auslaufen kann. Wir haben damit die besten Erfahrungen gemacht, indem wir unsere Lina kurz halten, den Kot wegräumen und sie von anderen Wanderern fern halten. So kann ein Miteinander zwischen Hundebesitzern und Nicht-Hunde-Besitzern funktionieren ohne Zwist!! Die Lösung! Bitte weiter sagen und nachmachen!


poppy, 24.01.2013 15:56:02 antworten
Re: hunde
es tut gut zu lesen, wie brav und angepasst doch alle sind.... wenns um den hund geht. und was ist mit
im wald schreiende, kreischende kinder, jausenmüll und eltern, die ihre kleinen am wegesrand ihre notdurft machen lassen - ohne ein gackisacki?!
Marius, 23.10.2012 11:40:13 antworten
Re: hunde
Danke - genau solche Hundehalter brauchen wir!

Bei uns (Mödling, Perchtoldsdorf) sind diese leider in der Minderheit und empfinden jede Bitte um das (verpflichtende!) Anleinen oder gar das Beachten von Hundeverboten am Spielplatz als Frechheit.
ALINA, 04.11.2011 23:44:07 antworten
hundeausflug
viele hundebesitzer bemühen sich, auf der rax allerdings, obwohl beißkorb- und/oder leinenpflicht, fühlten wir uns umschwirrt bis bedroht von hunden. alle sollten an die leine und das sollte auch kontrolliert und exekutiert werden! wenn man dem hundekot und der belästigung durch hunde in die natur entfliehen will, müsste es eigentlich möglich sein, dass man das auch kann.
Michaela, 18.09.2011 12:49:44 antworten
hundeausflüge
Bürgeralpe/Mariazell sehr schön und es gab kein problem mit Hund in der Gondel.......runter sind wir zu fuß denn da konnte der hund auch laufen da nach einen heftigen gewitter kein mensch unterwegs war
ebenfalls kein problem im museeumsdorf niedersulz, nur in den lebenden bauernhof kann man dann halt nicht.
auch auf der rax hatten wir keine probleme mit dem hund......wir gingen ebenfalls zu fuß den berg hinab.
auch im waldviertel z.b. im unterwasserReich, im heidensteinrecher moor, im schloss rosenau, in mörzingers papiermühle und in den erlebisgärten kittenberger gabs keine probleme mit hund.
es gibt einige schöne ausflugsziele mit hund und wenn man einige regeln einhält wirds auch keine probleme geben.
probleme gibts sowieso nur mit menschen die mit nichts und niemanden zufrieden sind und an allen rummeckern.
Selin Ekinci, 09.09.2011 22:39:21 antworten
hunde
Es ist wirklich besser geworden mit dem Hundekot und auch viele hunde tragen beißkorb. das ist vor allem für kleine Kinder gut weil sie nicht mehr so viel Angst haben müssen vor Hunde.
Familie Ehrenbrunner, 04.09.2011 22:25:50 antworten
hundekot
Wir sind sehr überrascht, dass die Besitzer der Hunde sich viel mehr als früher bemühen, den Kot ihrer Hunde wegzuräumen. Spaziergänge machen nun viel mehr Spaß, wenn man nicht dauernd in oder rund um Hundstrümmerln latschen muss! Danke sehr dafür! Auch konnten wir feststellen, dass immer mehr Hunde an der Leine und/oder mit Beißkorb ausgestattet sind., danke auch dafür! Es ist wirklich unglaublich, aber eine Wohltat.
MARKUS, 07.08.2011 19:00:54 antworten
Hundeziele
Guten Tag! Wir konnten mit unserer Hündin tolle Sachen besuchen. Allerdings haben wri sie stets an der kurzen Leine und räumen auch ihren Kot weg. Wir hatten noch nie Auseinandersetzungen mit anderen Besuchern, da wir wirklich Respekt vor Nichthundebesitzern haben. Jeder hat ein Recht auf ruhigen Besuch der Ziele.Wir bemühen uns und können dies nur weiterempfehlen: Respekt, Achtung und Wertschätzung anderen Besuchern gegenüber, das geht am besten! Schönen Sommer euch allen!
Hannelore, 27.08.2011 22:29:41 antworten
Re: Hundeziele
Danke für den Beitrag! Wir sind in diesem SInne auch mit unseren Hündinnen unterwegs und haben nur gute Erfahrungen gemacht. Gegenseitige Wertschätzung und Achtung ist wichtig, Kot weg räumen selbverständlich, Hunde ruhig und kurz halten auch. Danke für den Beitrag! Schönen Sommer auch noch allen!
Steinkellner, 27.07.2011 08:22:13 antworten
Ausflug mit Hunden
Michelbach-Elsbeerreich, auch dort sind Hunde willkommen, herrliches Wandergebiet mit Hunden, hundefreundliche Gemeinde. Spender für Hundesackerl sind vorhanden!! Dirket vom Marktplatz aus teilen sich die Wanderwege auf! Vorsicht aber gleich nach der Kirche stehen Kühe auf der Weide, also Leine kurz halten! Man gelangt hier auch zu der Michelbacher Sternwarte im Gasthaus am Marktplatz sind Hunde willkommen!
Steinkellner, 27.07.2011 08:11:12 antworten
Ausflug mit Hund
Es gibt auch erfreuliches zu berichten, auf der Burg Greillenstein sind Hunde erlaubt, aber vorsicht dort befindet sich eine Burg-Katze (Kampfkatze!), also Hunde kurz nehmen ;) Sackerl nicht vergessen, ebenfalls sehr Hundefreundlich in Heidenreichsten die Moore auch in der Amethystwelt sind Hunde erlaubt!
Übrigends, das Burgenland ist sehr, sehr Hundeunfreundlich, eigentlich ist das Burgenland das Hundeunfreundlichste Bundesland in Österreich, traurig aber war!
Kaiser, 26.07.2011 09:57:47 antworten
Hunde
Ich wollte am 24.7.11 die Seegrotte Hinterbrühl besuchen. Obwohl bei NÖ-Card das Symbol "Hund" vorhanden ist, habe ich vorher angerufen. In der Seegrotte sind Hunde verboten.Ich habe gestern diesbezügl Mail an NÖ Card geschickt. Bis heute ist das Hundesymbol vorhanden. Mir wurde telef.der super Tip von NÖ Card gegeben, immer vorher bei den Ausflugszielen anzurufen...Auch auf der Seegrotte-Homepage ist kein Hundeverbot vermerkt. Es soll sich dabei um ein neues Gesetz vom Land NÖ handeln.
CARDi sagt, 01.08.2011 09:19:38 antworten
Re: Hunde
Hallo!
Wir haben das Symbol jetzt von unserer Homepage gelöscht und bedanken uns für Ihren Hinweis.
Liebe Grüße
CARDi
werner, 20.07.2011 15:18:19 antworten
hunde und kinder
Na das ist eine hysterische Zicke! Hunde muss man nicht halten, Kinder schon, sonst gäbe es bald keine Menschen mehr. Klar, es kommt immer darauf an, wie man den Familienanhang erzieht.
Aber Claudia hat scheinbar nie in Windeln gekackt, nie geschrieen, nie etwas kaputt gemacht oder andere genervt. GRATULIERE!

Vielleicht gibt es aber doch ein freundliches, wertschätzendes Miteinander! Hunde an die Leine und Kinder im Zaum halten!
Danke!
Claudia, 09.07.2011 11:53:54 antworten
Jeder regt sich über Hunde auf
Unglaublich wieviele Leute sich hier über Hundekot+urin aufregen.
Vielleicht ist es einfach die Wahrnehmung...
Ich sehe immer weder Menschen die an Spazier- und Waldwege pissen und sch**** oder deren Kinder - wo ist denn da das Sackerl ???
Kinder die machen was sie wollen, wo die Eltern nicht mal in der Nähe sind.
Kinder die hysterisch anfangen zu schreien, wenn sie einen Kleinsthund in 3km entfernung an der Leine sehen-wo von den Eltern gedultet wird das auf Hunde hingetretten wird.
Und weil alle sagen Hunde sind mit Leine UND Maulkorb zu führen - das ist in Österreich schlichtweg falsch.
Richtig ist: Ein Hund muss mit Leine ODER Maulkorb gesichert sein, ausgenommen sind Menschenansammlung (ab wann beginnt eine Menschenansammlung ??? 10, 20, 100,....???)
Mir ist es schlichtweg vergangen an WE mit Hund etwas zu unternehmen, smot gehören die WE meinen Hunden und zwar nicht dort wo Hunde gedultet sind-sondern wo sie erwünscht sind.
Ich habe nämlich keine Lust mir einen schönen Tag versauen zu lassen - indem ich ständig von Ignoranten angepöbelt werde !!!
Mich nerven auch kreischende und plärrende Kinder - deswegen motz ich auch nicht jeden an - Lassens ihre Kinder zaus, die sabbern, schreien und in Souvenirläden mit Sachen rumschmeissen, und dann muss ich auch noch nach Windeln stinkende Damenklos benutzen.
NEIN - Danke !!!!
Erwin Weingartner, 07.05.2011 21:53:50 antworten
Hunde
Unser alter Mischlings-Hund ist wirklich brav, hat noch nie jemanden gebissen, beim Schnüffeln halten wir ihn zurück. Wir verstehen, daß Menschen nicht angeschnüffelt werden wollen und halten unseren Hund daher an der Leine. Umgekehrt gibt es wieder sehr viele, die dies befürworten. Das hat uns bestärkt. Wir ermuntern Hundehalter, daß sie ihren Liebling an die Leine nehmen, egal wo, und daß sie akzeptieren, daß Tiere ihre Privatangelegenheit sind, die nicht von allen gut geheißen wird. Also - sind wir vorbildlich, halten die Hunde kurz und schaffen wir eine neue, hundefreundliche Atmosphäre!!!
Daniela Sklensky, 10.04.2011 15:15:34 antworten
wo darf der hund mit?
welche ausflugsziele kann man mit einem hund besuchen? leider kann ich keine symbole oder ähnliches finden :-(

CARDi sagt:, 11.04.2011 13:38:24 antworten
wo darf der hund mit?
Sehr geehrte Frau Sklensky!
Bei den jeweiligen Ausflugszielen finden Sie sowohl im CARD-Führer als auch auf der Homepage rechts oben ein Hunde-Symbol, wenn Hunde erlaubt sind!
alien, 20.03.2011 20:39:03 antworten
ausflüge mit hunden
die rubrik heißt ausflüge mit hunden, ich habe selbst zwei, aber ich habe volles verständnis, dass hier auch probleme mit hundehaltern und hunden angesprochen werden. selbst uns stören freilaufende hunde im verbauten gebiet, auf freien wiesen oder so ist dies natürlich kein problem. hundeziele sollten solche sein, die mit hunden besucht werden können, aber bitte mit beißkorb und leine und unter der berücksichtigung von nichthundebesitzern. ich verstehe ihren zorn, wenn ich mir so manche hunde und deren halter ansehe! also bitte gegenseitigen respekt zollen!
Susi, 14.03.2011 16:42:56 antworten
verwundert
Also ich muss ehrlich sagen, ich bin jetzt etwas verwundert/schockiert...
Ich habe gerade die NÖ-Card geschenkt bekommen und wollte mich hier schlau machen, was ich gemeinsam mit meinem Hund alles unternehmen kann, und statt Tips und Erfahrungen von Hundehaltern findet man nur Beschwerden von Nichthundehaltern.
Ich denke nicht, dass dieses Forum dafür gedacht ist, vielleicht sollten diejenigen, die sich hier aufregen einen anderen Ort suchen, um sich untereinander auszutauschen und diesen Platz hier Menschen überlassen, die Hunde haben und sich einen konstruktiven Erfahrungsaustausch wünschen.
CARDi sagt:, 14.03.2011 16:50:14 antworten
verwundert
Liebe Susi!
Ich drücke den "Gefällt-mir"-Button und hoffe, Sie bereichern dieses Forum mit Ihren "Ausflugstipps mit Hund"!
Marion Ornauer, 13.03.2011 16:14:55 antworten
Hundeziele
Im Gegenzug zu den Tips wie Hundebesitzer die Niederösterreichcard mit ihren Vierbeinern nützen können, sollte natürlich auch immer wieder betont werden, daß der Mensch im Mittelpunkt steht und die Tiere sich unterordnen müßen, egal wo. Kein Mensch regt sich auf, wenn Hunde auf weiten Flächen ohne Beißkorb und Leine laufen, aber wenn andere Leute unterwegs sind, müßen sie horchen und an die Leine gehen.



Hundeziele hin oder her, die Niederösterreichcard ist für Menschen gemacht, die Hunde müssen sich mit ihren Besitzern unterordnen! Es gibt kein Gesetz, nachdem man Hunde halten muß und wenn das jemand will, muß er sich an Regeln halten. Das ist in den meisten Gemeinden bereits der Fall und wird immer mehr verlangt! Und das ist gut so!
Steinauer, 21.02.2011 09:45:40 antworten
Tipps für Ausflüge mit Hunden
Wir freuen uns über die rege Diskussion. Eigentlich war das Forum aber dafür gedacht, Tipps abzugeben, welche Ausflugsziele besonders gut mit Hunden besucht werden können.
Liebe Grüße, CARDi

Johanna York, 24.07.2012 14:00:39 antworten
Re: Tipps für Ausflüge mit Hunden
habe seit Jahren die NÖ-card, aber habe erst heute auf dieses Forum geschaut, da ich nach einer Hundepause wieder einen Hund habe. Musste mit Bedauern feststellen, dass es hier nur wenige Anregungen gibt, wo man mit einem Hund ohne angepöbelt zu werden, einen Ausflug machen kann. Das ist eher ein Forum für Nörgler, Hundehasser und Besserwisser. Was ist soo schlimm, wenn man von einem Hund freundlich begrüßt-sprich beschnuppert- wird? Bevor die Nö-card "Graitsbergfahrer" unterwegs waren, hat es überwiegend freundliche und naturverbundene (sprich tierliebende, tolerante)Menschen auf den Bergen gegeben...heute sieht das oft anders aus ...leider.
schroffli, 19.02.2011 21:43:07 antworten
hunde
Hallo! Die ganzen Diskussionen um die Hundehalter sind eigentlich müßig. Kinder sind so zu erziehen, daß sie niemanden belästigten, mit Hunden sollte es sich ähnlich verhalten. Da sollte es keine Debatten geben. Leider schaut die Realität anders aus: viele Hunde rennen frei herum,sabbern Fremde an und laufen auf Radler los. Das sollte unterbunden werden! Wenn Hunde an der Leine kurz gehalten sind, ist das ok. Auch das Gesetz sieht die so vor. Andernfalls müsste man die HundehalterInnen eigentlich anzeigen, weil das nicht ok sein kann, dass die Tiere auf Fremde losgehen, sie ansabbern, anspringen, und der Hundekot überall liegengelassen wird. Da sind alle unsere BürgermeisterInnen in NÖ auch aufgefordert, endlich zu handeln, die Kacke reicht uns allen endgültig!
M. Meissner, 15.02.2011 16:59:35 antworten
für ein gutes miteinander
hundebesitzer aufgepasst: hunde kurz halten, beißkorb und leine sollten klar sein, schnüffeln und sabbern an fremden verboten. und bitte: keine blöden meldungen wie "der beißt eh nicht" oder "das ist ein therapiehund" - das haben wir schon zu oft gehört und wir haben die schnauze voll davon. einfach ein dezentes nebeneinander, ok? und hundekot wegräumen sollte klar sein. danke!
Schrenk, 10.02.2011 16:35:29 antworten
Hundedebatte
Hunde gehören in Zaum gehalten, das ist klar. Kinder in gewissem Maße auch, aber die beißen und sabbern im Allgemeinen niemanden (an). So wie Rauchen viele Menschen stört, ist auch die Berührung eines fremden Menschen oder Tieres unangenehm, und das ist bitte zu respektieren. Nur so kann ein friedliches Zusammenleben gewährleistet werden. Bitte also: Leine und Beißkorb für Hunde, Erziehung für Kinder! Bitte um Verständnis!
fronski, 06.02.2011 19:47:44 antworten
hundeschnüffeln
kinder pfeift man zurück wenn sie andere leute angreifen oder anreden.man stelle sich vor,ein kind sabbert jemanden an. die sache ist äußerst peinlich, man entschuldigt sich vielmals, will die sache wiedergutmachen. bei hunden werden derlei dinge toleriert,ich verstehe das nicht. liebe hundefreunde, bitte akzeptiert endlich,dass nicht jeder angeschnüffelt, geschweige denn angesprungen werden will. dann können wir nicht-hunde-besitzer viel besser damit leben. und die hundefeindlichkeit würde sinken,wenn man sieht, dass die hundebesitzer willig sind und nichthundehalter achten.
Eleonore Hofnagl, 03.02.2011 22:24:01 antworten
hunde
Ich habe einige schlechte Erfahrungen mit Hunden gemacht. Es ist schlimm, wenn man angeschnuffelt wird, noch schlimmer, wenn einenm der Hund an der Tasche herumrrüsselt und am schlimmsten, wenn man selbst angeschlatzt wird. Bitte das zu beachten. Wenn Hunde sich benehmen können und der Hundehalter/die Hundehalterin den Hund im Griff hat, ist nichts dagegen einzuwenden, aber wenn ein Hund einen direkt angeht (auch nur schnuppert), ist das nicht mehr in Ordnung. Das bitte zur kenntnis zu nehmen!
Timmi2001, 28.02.2014 14:28:14 antworten
Re: hunde
Ich hoffe ihre Handtasche wird nicht einmal von einem Rumänen angeschnüffelt :-D
émru, 30.01.2011 22:25:57 antworten
hunde
gerne hunde, aber bitte an der leine. wenn hundebesitzer kot einsammeln und hunde nicht an jedem schnuppern lassen, ist es in ordnung, das gehört als mindestmaßnahme dazu! dann sind hunde gerne gesehen, aber es gibt leider noch immer hundehalter, die sich sehr ignorant verhalten gegenüber anderen!
Andreas Neustätter, 26.01.2011 21:50:19 antworten
Hundehaltung
Hunde sind ok, wenn sie an der Leine sind, niemanden anschnüffeln und ihr Kot weggeräumt wird. Kinder lassen wir ja auch nicht an jedem Fremden herumfummeln oder in die Gegend kacken, oder? Und wir selbst tun es auch nicht. Wenn Tiere in Obhut von uns Menschen sind, müssen wir uns auch darum kümmern, dass sie niemanden belästigen. Danke für das Verständnis der meisten Hundebesitzer!
Familie Weber, 23.01.2011 21:22:11 antworten
hunde
Vielleicht ist Niko ein Braver, der nich überall herumsabbert und einen schweifwedelnd umschwirrt, das mögen nicht alle! Auch auf der Rax hatten wir schon Erlebnisse mit Hunden, die wirklich fast schon beängstigend waren. Leinenpflicht sollte selbstverständlich sein. Und daß Hundebesitzer ihre Lieblinge drauf abrichten, daß sie nicht jeden anspringen und jedem nachlaufen. Wenn alle ihre Hunde in Zaum halten, wird es keine Hundehasser mehr geben. Dazu gehört "Sackerl fürs Gackerl", also Kot bitte wegräumen, Leine, Beißkorb, Benehmen.
D. Mayer, 20.01.2011 18:44:31 Foto  antworten
Hunde
Hatte die NÖ-Card mehrere Jahre geschenkt bekommen. Konnte sie nur sehr eingeschränkt benutzen, weil ich mein altes Wuffi nicht allein lassen wollte und oft nicht mitnehmen durfte. Jetzt ist er tot. Aber mir ist die LUST an der Karte vergangen! Hier ein Ausflug auf der Rax. Ich denke NICHT, dass Niko irgendwen belästigt hat!
esther ehrnhofer, 15.01.2011 21:04:47 antworten
hunde
auch wir mussten uns leider schon immer über hunde bzw. ihre halter ärgern. hundekot und nach hundepisse stinkende spazierwege sind eine sache. die andere ist, daß hunde frei laufen, einen anspringen oder zumindest auf einen zu laufen, was nicht-hunde-besitzer manchmal panisch werden läßt. bitte, liebe hundehalter: achtet darauf, daß eure hunde an der leine sind, dass der kot weggeräumt wird und daß sie nicht jeden anspringen oder auch ansabbern. das können nicht-hunde-besitzer nämlich überhaupt nicht leiden, bitte nehmt das zu kenntnis! tolerieren wir einander gegenseitig und achten wir einander, nicht jeder mag hunde, sonst hätte ja jeder einen! bitte, bitte akzeptiert das!
Lichtenfels, 15.11.2010 20:24:57 antworten
Mitnahme von Hunden
Auch ich bin "Alleinerzieherin" meiner Hündin. Sie ist extrem brav, und ich kann sie überall problemlos mitnehmen. Leider ist das aber nicht immer möglich. Zum Beispiel mußte ich nach 1 1/2 stündiger Hinfahrt zu den Marchfeldschlössern wieder umkehren, weil ich den Hund nicht längere Zeit bei heißem Wetter im Auto lassen kann.

Dadurch ist natürlich auch die Nutzung der NÖ-card sehr eingeschränkt.

Vielleicht könnte man den Hundebesitzern da entgegenkommen. Die Verwendung von Leine, Beißkorb und "Sackerl" sind ja sowieso selbstverständlich.
wimmer, 02.11.2010 13:24:08 antworten
hunde
die ausflugsziele, wo hunde erlaubt sind, sollten gekennzeichnet sein.
CARDi sagt:, 02.11.2010 13:37:49 antworten
hunde
Hallo!
Die Ausflugsziele, bei denen Hunde erlaubt sind, sind mit einem kleinem Hund rechts oben gekennzeichnet - sowohl im CARD-Führer als auch auf der Homepage! Lieben Gruß,
CARDi
ariane maierhofer, 23.08.2010 23:12:18 antworten
hunde
hunde an der leine, ja. zu oft muss ich mich leider aber über hundekot, nach hundeurin stinkende spazierwege, frei laufende hunde oder solche, die (mitunter auch an der leine) an uns schnuppern, uns ansabbern und mit uns spielen wollen, ärgern. nicht jeder mensch will angesabbert werden oder eine feuchte hundeschnauze in seiner tasche haben. manche menschen fühlen sich von tieren bedroht, das sollte akzeptiert werden!!!! ein hoch den hundehaltern, die tiere an der kurzen leine halten, kot wegräumen und ihre hunde nicht andere leute anschnuppern lassen. das mag nicht jeder!

danke!
Karin Svadlenak-Gomez, 06.09.2014 17:11:30 antworten
Re: hunde
Ich würde anregen, für die Website eine Suchfunktion für Ausflugsziele, zu denen Hunde mit dürfen einzuführen. Ich denke, wir sind damit nicht alleine, wir fahren ausschließlich zu Zielen, wo Hunde mit dürfen, und so eine Funktion würde die Suche um einiges erleichtern.
Ingrid Wolmersdorfer, 01.06.2010 21:20:04 antworten
hund
es könnten bei viel mehr ausstellungen, museen, schlössern, usw. hunde erlaubt werden.
wer einen nicht salonfähigen hund hat, geht mit ihm ohnehin nicht in die öffentlichkeit.
ich habe mit meinem hund schon problemlos viele ausstellungen, usw. besucht, bin hunde-alleinerzieherin und freue mich, wenn ich ein ausflugsziel mit hund finde. er geht mit mir mit der leine, setzt sich, wenn ich etwas genau anschaue, geht mit mir weiter. - würde mich freuen, wenn es mehr ausflugsziele mit hund gäbe, hatte noch nie ein problem mit anderen besuchern oder sonstwie!!
liebe grüße,
ingrid wolmersodorfer

kleinmittelgroß
Freier Eintritt bei
319 Ausflugszielen
Sparen Sie bis zu
€ 2.350,- an Eintritten
Und erhalten viele weitere Vorteile
Interaktive Karte
Ersparnis-Check

Wir beraten Sie gerne

Niederösterreich-CARD
Postfach 601
A-1211 Wien
01/535 05 05
täglich: 8.00 - 18.00 Uhr card@noe.co.at

Sie finden uns jetzt
auch auf Facebook

Facebook


forum